Hechtangeln am 12. November

Das diesjährige Hechtangeln am 12.11.2017 findet wieder an der Marschwetter statt.

Treffpunkt ist um 8.30 Uhr an der Kirche in Hittbergen.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung und eine erfolgreiche Veranstaltung!

Ablassen der Ilmenau in Lüneburg

Am Montag, den 2. 10. 2017 war es wieder soweit: Die Ilmenau in der Stadtstrecke in Lüneburg wurde abgelassen, um die Ufermauern kontollieren und warten zu können.

Wie auch schon in den letzten Jahren gab es wieder etliche eifrige Mitglieder unseres Vereins, die sich trotz des “Schietwetters” aufmachten, um möglichst viele Fische aus den Restwasserlöchern zu retten.

In Wathosen und mit Keschern und Eimern bewaffnet ging es durch das trockenfallende Flußbett der Ilmenau und es konnten diverse verschiedene Fischarten gefunden und gerettet werden. Damit wurde wieder einmal deutlich, wieviel aktiver Artenschutz durch uns Angler geleistet wird.

Einen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer!

Aalbesatz in der Ilmenau

Am 9. Juni hat die Sportanglerkameradschaft Lüneburg im Rahmen der Aalbesatzförderung  des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit knapp 3000 Besatzaale im Gesamtgewicht von 8,5 kg in der Ilmenaustrecke bei Bienenbüttel besetzt.

Unser zweiter Vorsitzender Joachim Skretzka hat die Aale vom Sammeltransport der Firma Rhönforelle entgegengenommen und an zwei verschiedenen Stellen der Ilmenau besetzt.

Ein zufällig anwesendes Fernsehteam vom NDR hat Aufnahmen gemacht und Joachim hat genau erklärt, warum und wie diese Aalbesatzaktion stattfindet. Ob dies im Fernsehen ausgestrahlt wird ist noch unklar, der eigentliche Beitrag ging wohl um das Kanuwandern und soll Ende Juli ausgestrahlt werden.

Bachforellenbesatz in der Jastorfer Ilmenaustrecke

Am 21.4.2017 hat unser Verein in der Jastorfer Ilmenaustrecke 10.000 Stück Bachforellenbrütlinge besetzt.

Die Forellen stammen aus der “Fischzucht Nordbach” in Garstedt, die vom Biologen Dr. Sergey Ragozin betrieben wird. Der Rogen und die Milch wurden von Elternfischen aus der Luhe abgestreift und im Brutkeller der Fischzucht in garantiert seuchenfreiem Quellwasser bebrütet und bis zur Besatzreife gepflegt.

Der Besatz mit Brütlingen ist sinnvoll, da Brutfisch in dieser Größe noch nicht ins Beuteschema von Otter, Reiher und Kormoran passt, und daher Gelegeheit hat, sich erstmal an den neuen Lebensraum und seine Gefahren zu gewöhnen. Außerdem wird so ein Konkurrenzkampf zwischen Altfische und Besatzfische um bestimmte Standplätze vermieden. Die Brutfische fügen sich auf natürliche Weise in die vorhandene Bestandspyramide ein.

Fischerkurs erfolgreich abgeschlossen

Wir gratulieren allen 31 Teilnehmern unseres Fischerkurses. Alle Teilnehmer haben die Prüfung am Gründonnerstag bestanden. Also PETRI HEIL für Eure Zukunft als Angler und Gewässerschützer.

Wir würden uns freuen, viele von Euch als Mitglieder unseres Vereins willkommen heißen zu dürfen!

Sportfischerkurs in den Osterferien

Der Sportfischerkurs in den Osterferien steht an.

Datum: 3.4. – 13.4.2017

Ort: Geschwister-Scholl-Haus, Carl-von-Ossietzki-Str. 9

Weitere Infos: 1. Vorsitzender Joh. Uliczka, 04131/2844238 oder Ausbilder H. Petersen, 04131/47389

Jahreshauptversammlung der Sportangler-Kameradschaft Lüneburg e.V.

Die Jahreshauptversammlung 2017 der SAKL fand am 04. Januar im Hotel “Zur alten Wassermühle” in Bienenbüttel statt. Es waren 33 Mitglieder einschließlich Vorstand anwesend. Da keine satzungsändernden Anträge und auch sonst keine Anträge eingegangen waren, ging es bei der Versammlung hauptsächlich um die Berichte des Vorstandes und sonstige Verwaltungsfragen.

Als Kassenprüfer schied in diesem Jahr Andreas Polednik aus, vielen Dank für sein Engagement. Neu gewählt für die nächsten 2 Jahre auf diesen Posten wurde Jessica Basler, Bienenbüttel. Der Sportkamerad Christian Ludwig hat sich bereit erklärt vorerst als Schatzmeister zu hospitieren. Die SAKL würde sich sehr freuen diesen Zuwachs dauerhaft im Vorstand begrüßen zu können. Ebenso freut sich der Vorstand, dass Yannik Clasen einen Gewässerwartekurs beim Landesverband besucht. So kann auch die Gewässerobfrau demnächst auf fachlich versierte Unterstützung hoffen.

Für die Jugendgruppe der Sportangler-Kameradschaft war das Zeltwochenende an den Teichen in Lüneburg das Highlight des Jahres. Dieses Jahr wir diese Veranstaltung kurz vor den Sommerferien stattfinden.

Auch die Naturschutzgruppe war wieder sehr aktiv und investierte viele Arbeitsstunden in die Renaturierung des Hasenburger Baches (die LZ berichtete).

In den Osterferien bietet der Verein vom 3.4. bis 13.4 wieder einen Vorbereitungskurs für die Fischereiprüfung an. Informationen dazu gibt es hier auf der Homepage oder beim 1. Vorsitzenden J. Uliczka, (04131/284423).

Der Vorstand wünscht sich insgesamt eine regere Beteiligung an den Veranstaltungen des Vereins, wie zum Beispiel den Gemeinschaftsfischen und den Monatsversammlungen.

Wie viele andere Vereine hat auch die Sportangler-Kameradschaft hat mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen auch wenn der Rückgang in den letzten Jahren nur bei jeweils etwa einem Prozent lag. Neue Mitglieder sind daher stets willkommen. Kinder können schon ab einem Alter von zehn Jahren beitreten und in der Gemeinschaft der Jugendgruppe praktisch an die Angelfischerei herangeführt werden.

Gastkarten für 2017

Hallo Sportsfreunde jenseits der SAKL, es gibt neue Gastkarten für Nichtmitglieder die trotzdem in den Gewässern unseres Vereins angel wollen. Die Preise dazu findet ihr Hier.

Der Jahreswechsel naht!

Bitte denkt daran:

  1. Am 19.11.2016 ist der letzte Arbeitsdienst für dieses Jahr. Alternativ: AD-Ersatzzahlung leisten!
  2. Erlaubnisscheine 2016 müssen bis zum 31.12.2016 an den Vorstand zurück gegeben werden.
  3. Der Jahresbeitrag 2017 muss bis zum 31.12.2016 auf das Konto der SAKL eingezahlt werden.
  4. Die Jahreshauptversammlung findet am 04.02.2017, 14:00 Uhr, in Bienenbüttel statt (Einladung folgt).
  5. Die Teiche online casinos Bollensen, Damitz und Rennbahn sind ab dem 19.11.2016 gesperrt weil in diesen Fische eingesetzt wurden.

Besatz2 Besatz1

Hechtangeln an der Marschwetter

Heute fand das letzte Gemeinschaftsfischen unseres Vereins für dieses Jahr statt. Zum traditionellen Hechtangeln trafen wir uns heute morgen an der Marschwetter in Hittbergen.

Bei -4° C Lufttemperatur und herrlich klarem Himmel starteten kurz vor 9.00 Uhr immerhin sieben Vereinsmitglieder, davon zwei Jugendliche, mit Spinn- oder Fliegenrute an die Strecken der Marschwetter, um ihr Glück auf Esox Lucius zu versuchen.

Das Fischen gestaltete sich als durchaus schwierig. Nicht nur, dass die Rutenringe ständig einfroren, auch das Eis auf dem Gewässer machte das Angeln schwierig. Vor allem die Seen der Marschwetter, in denen die Fischerei jetzt im Spätherbst am erfolgversprechendsten ist, waren in weiten Teilen zugefroren. Also wurden die eisfreien Stellen umso intensiver befischt, was die Hechte aber nicht sonderlich beeindruckte.

So wurde heute Morgen immerhin ein Hecht von 53 cm Länge und einem Gewicht von etwa einem Kilo gefangen.

Auch wenn die meisten von uns aufgrund des kalten Wetters und der mageren Fänge nicht sehr lange durchhielten, war es ein nettes Treffen bei schönstem Winterwetter. Wir freuen uns auf eine noch bessere Beteiligung im nächsten Jahr.